Partnerschaft weiter vertieft: Deutsche Bühne in Seksard und Universitätstheater in Fünfkirchen bieten ihren Vorstellungen auch demnächst gegenseitig Platz

18. April 2018 - 07:17 - Quelle: - 0 kommentier
Die schon seit fünf Jahren währende Kooperation zwischen der Deutschen Bühne Ungarn (DBU) und der Janus Universitätsbühne (JESZ) wurde am 16. April in festlichem Rahmen verlängert. Das Theater in Seksard und das in Fünfkirchen bieten sich weitere fünf Jahre lang gegenseitig Platz für ihre Vorstellungen, sodass auch deutsche Muttersprachler und deutsch lernende Studenten der Fünfkirchner Universität in den Genuss einer DBU-Aufführung kommen, und die Studenten der Illyés-Gyula-Fakultät in Seksard die Darbietung der JESZ anschauen können.

Den Vertrag unterzeichneten Dr. Susanne Gerner, Leiterin des Germanistischen Instituts und Dr. Péter Than, verantwortlicher Professor des deutschsprachigen Studiengangs der Medizinischen Fakultät der Universität Fünfkirchen, Katalin Lotz, Intendantin der Deutschen Bühne Ungarn, sowie Dr. Gyula Berke. Der stellvertretende Rektor betonte in seinen Grußworten: den Nutzen aus der Freundschaft zwischen den beiden Theatern zögen die Zuschauer selbst. „Dass Studenten in Fünfkirchen professionellen Stücken auf Deutsch beiwohnen können, während sich Studenten in Seksard ungarischsprachige Aufführungen ansehen können, ist einzig und alleine dieser Partnerschaft zu verdanken.“

Frau Ibolya Hock-Englender, die für Bildungsangelegenheiten zuständige Beirätin der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (der Träger der DBU), sowie Direktorin des Valeria-Koch-Bildungszentrums in Fünfkirchen erinnere sich noch sehr gut an die Zeiten, in denen deutschsprachiges Theatererlebnis in Schulen in Fünfkirchen lediglich von DBU-Schauspielern rezitierte Gedichte bedeutete: „Seitdem vollzog sich eine riesige Entwicklung, die wir sehr gut zu schätzen wissen. Wir sind nämlich der Überzeugung, dass es zur Pflege der muttersprachlichen Kultur unerlässlich ist, unseren Schülerinnen und Schülern auch deutschsprachiges Theatererlebnis anzubieten. Unsere Kinder und Jugendlichen besuchen regelmäßig die Deutsche Bühne in Seksard, und dank der Kooperation zwischen JESZ und der DBU ist dies nun noch mehr möglich. Die Zusammenarbeit der beiden Schauspielhäuser ist übrigens auch durch das Valeria-Koch-Bildungszentrum sehr gut zu symbolisieren, mehrere unserer einstigen Schüler waren nämlich Mitglieder der Universitätsbühne.“

„Alles hat dafür gesprochen, diesen Vertrag zu verlängern”, erklärte Katalin Lotz, die Direktorin der Deutschen Bühne Ungarn. Sie ergänzte: „Obwohl wir die Zusammenarbeit in Wirklichkeit mit der Universität schlossen, sind unsere Vorstellungen in Fünfkirchen selbstverständlich für jeden zugänglich: wir hoffen, dass sich auch in Zukunft viele Grundschulen und Gymnasien, wo Deutsch unterrichtet wird, für unsere Aufführungen interessieren, welche wir im Übrigen auch erwachsenen Zuschauern ohne Vorbehalte empfehlen können.”

Das Deutsche Theater hat im Anschluss zu dieser festlichen Vertragsverlängerung ein Theaterstück von Johann Nepomuk Nestroy mit dem Titel „Der Talisman” dem Fünfkirchner Publikum vorgeführt.

LdU - Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
H-1026 Budapest Júlia u. 9. - +36 1 212 91 51 - info@ldu.hu